Archiv für November, 2016

Freimaurer-Dichtung aus vier Jahrhunderten

Heinz Sichrovsky (Hg.) – Als ich König war und Maurer – Eine Anthologie mit 90 Portraits von Oskar Stocker.

Zehn Jahre lang sammeln, sichten und sortieren – das Ergebnis von Sichrovskys Arbeitsfleiß kam im November 2016 auf den Büchermarkt: 600 Seiten Dichtung von Freimaurern entweder für den Logengebrauch oder durch Gegenstand, Symbolik und Wortwahl mit der Freimaurerei verbunden; vor allem Lyrik, hundert Seiten sind aber auch Prosa.

Große Namen wie Lessing, Goethe, Claudius, Heine, Puschkin, Tucholsky oder Rudyard Kipling sind darunter, alle waren Logenmitglieder; aber auch weniger geläufige wie Blumauer, Schönwiese oder Stephan Eibel-Erzberg. Zusammen sind es 124 Texte von 90 Autoren aus 21 Ländern.

Der ebenso überraschend wie sinnig gewählte Buchtitel ist aus der Nachdichtung von ‚The Palace‘ des englischen Dichters Rudyard Kipling (1865 bis 1936): When I was a King and a Mason …

Auf den ersten zwanzig Seiten des Buches erklärt Sichrovsky auch das Wesen der Freimaurerei und ihre Beziehung zur Literatur.

Viele Bücher sind heutzutage für eine Saison geschrieben. Wenige halten sich einige oder mehr Jahre lang. Dieses Buch hat das Zeug zu einem Longseller.

Heinz Sichrovsky ist ein Wiener Kulturjournalist und Fernsehmoderator. Sein Buch erschien im Innsbrucker Studienverlag und kostet 29,90 Euro.

Wer mehr wissen will: Hier im Freimaurer-Wiki

Weiter lesen

Kontakt

Intranet