• „Freimaurer sein heißt, sich gegen die Zumutungen der Unvernunft und Intoleranz zu wehren“

    Georg Semler, Großmeister

    Grosser Tempel der Grossloge von Österreich
  • Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität.

    Das sind die freimaurerischen Grundsätze. Sie machen Sinn, wenn danach gelebt wird. Durch den Beitritt zu einer Loge hat jeder Bruder den Auftrag übernommen, dies nach bestem Wissen und Gewissen anzustreben.

  • “Die Freimaurerei ist für mich eine Anleitung zur Reise nach innen, zu mir selbst.”

    Das gibt mir Kraft und Energie für meine Arbeit im täglichen Leben.

    Bruder Peter

GROSSLOGE VON ÖSTERREICH

der Alten, Freien und Angenommenen Maurer

Die Grossloge

  • Die ‚Großloge von Österreich’
  • Über ihre Geschichte
  • Berühmte österreichische Freimaurer
Weiterlesen

Wir Freimaurer

  • Worum es bei uns geht
  • Weshalb wir ein diskreter Bund sind
  • Was eine Loge ist
  • Wie man Freimaurer wird
Weiterlesen

Fragen & Antworten

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die uns gelegentlich von MitbürgerInnen im persönlichen Gespräch oder auch schriftlich gestellt werden. Weiterlesen

BLOG DER GROSSLOGE

  • 70 Jahre Menschenrechte

    „Jeder Mensch hat Recht“ – So überschrieb die angesehene Tageszeitung SALZBURGER NACHRICHTEN einen Artikel zum 70. Geburtstag der UNO-Menschenrechtserklärung am 10. Dezember 2018. Peter Gnaiger interviewte dazu den Grazer Künstler Oskar Stocker, den Mönch und früheren Abt des Stifts Melk Burkhard Ellegast sowie Georg Semler, Großmeister der Großloge von Österreich. Weil – so heißt es in der Einleitung – „die diskrete Gesellschaft der Freimaurer in einem besonders engen Verhältnis zu den Menschenrechten steht.“ Wobei der Autor den Begriff der Menschenrechte durchaus weit interpretiert: auch im Sinne einer allgemeinen Humanität von Mensch zu Mensch. Auszüge aus dem Gespräch mit dem Großmeister. […]

  • 8. Dezember 2018

    Der 8. Dezember 2018 war für uns ein ganz besonderer Feiertag: der hundertste Geburtstag unserer Großloge. Sie wurde am 8. Dezember 1918 gegründet, einen Monat nach Ende des Ersten Weltkriegs, dem Zusammenbruch des Kaiserreichs und dem Start der Republik. Auf den Tag genau hundert Jahre danach haben wir das nun gefeiert: mit einer großen sogenannten Festarbeit im Festsaal der Wiener Hofburg. An die tausend Brüder aus ganz Österreich haben daran teilgenommen. Das Foto zeigt den mittleren und vorderen Teil des Festsaals gegen Ende der Veranstaltung, als alle Brüder wie bei jedem rituellen Treffen einander die Hände reichten und so eine […]

  • Die Republik und wir feiern heuer 100 Jahre

    Die Großloge von Österreich wurde nur wenige Wochen nach der Republik Österreich gegründet: am 8. Dezember 1918. Auch wir wurden heuer also 100 Jahre alt. Diese Gleichzeitigkeit freut uns sehr, haben wir der Republik doch unsere Entstehung zu verdanken. Die Monarchie vor 1918 hatte Freimaurerlogen (so wie auch viele andere Vereinsgründungen) ein Jahrhundert lang verboten – abgesehen vom zaristischen Russland schon damals in Europa ein autoritäres Unikum. Wie vieles änderte sich das 1918 mit der neu entstanden Republik schlagartig: Durch ein demokratisches Vereinsrecht ist es seitdem möglich, Vereine zu gründen, wenn diese den Gesetzen entsprechen. Und das tun wir natürlich. […]

  • Ein Grazer Geheimnis

    Wenn ein Freimaurer in Graz beim Zugang zur Terrassenhaussiedlung Sankt Peter an dieser übermannshohen Erinnerungstafel vorbei geht, wird er wohl stehen bleiben und sich wundern. Er wird erstaunt sein, weil er diese Säulen mit den beiden Buchstaben B und J aus den Tempeln kennt, in denen die Logen ihre rituellen Treffen abhalten. Aber was soll das hier bedeuten … an einer Hausmauer? Die Antwort ist einfach: Walter Laggner (1923 – 1997), einer der Architekten der Siedlung, war ein Freimaurer. Und offenbar haben ihm wohlmeinende Architektenkollegen hier ein Denkmal gesetzt. Mehr als zweimal drei Meter misst das „kleine“ Denkmal: siebeneinhalb Quadratmeter. […]

  • Eine Freimaurer-Ausstellung in Kärnten

    Im Schloss Möderndorf südlich von Hermagor befindet sich das liebevoll gepflegte Gailtaler Heimatmuseum. Im vergangenen Jahr ließ sich die Museumsleitung von der erfolgreichen Freimaurer-Ausstellung in der Österreichischen Nationalbibliothek inspirieren, und so widmete sie heuer ihren traditionellen Kultursommer diesem Thema. Im vollbesetzten Veranstaltungssaal des Schlosses wurde ein Film über die Freimaurer gezeigt, gefolgt von einer Diskussion, bei welcher der Wiener Freimaurer Rüdiger Wolf auf die vielen Fragen einging, die aus dem Publikum gestellt wurden; Rüdiger Wolf war viele Jahre lang Direktor des Freimaurer-Museums Rosenau in Niederösterreich. Noch bis in den Sommer hinein sind im Gailtaler Heimatmuseum 37 freimaurerische Exponate wie Schurze, […]

News-Feeds aus internationalen Medien & Blogs

  • Freimaurer 2.0
  • AFAM
  • Freemasonry
  • Error
  • FM Gedanken

CC BY-SA 4.0, Link Pinocchio ist eine der bekanntesten Kindergeschichten und ein populäres Symbol für Unabhängigkeit, Emanzipation und die Befreiung vom Marionettendasein. Weniger bekannt sind die vielen Parallelen zur Freimaurerei: Ähnlich wie im „Dschungelbuch“ des Freimaurers Rudyard Kipling geht es … Weiterlesen → Der Beitrag Pinocchio – ein Freimaurer-Buch? erschien zuerst auf freimaurer.online | Das Freimaurer-Blog. [weiterlesen]

Das Jahr ist viel zu schnell vergangen und schon haben fast alle wieder nur Weihnachten im Kopf. Wer sich noch fragt, was man Freimaurerisches zum Fest verschenken oder sich wünschen könnte, hier zwei Antworten: 1.) Buch „Ein Bruderkampf um Troja“ … Weiterlesen → Der Beitrag Tipps für Freimaurer-Wunschzettel erschien zuerst auf freimaurer.online | Das Freimaurer-Blog. [weiterlesen]

„Kerzengespräche“ bringen inzwischen in immer mehr Logen Licht in den freimaurerischen Alltag. Im Halbdunkel liegt noch, wie alt oder jung diese Tradition in der Freimaurerei ist, woher sie stammt und welche verschiedenen Formen es gibt. Eine Spur führt zur den … Weiterlesen → Der Beitrag Hiiiilfe! Freimaurer, Kerzengespräche und die Pfadfinder-Spur… erschien zuerst auf freimaurer.online | Das Freimaurer-Blog. [weiterlesen]

Laut den Alten Pflichten von 1723 sollten in Freimaurer-Logen Streitgespräche über Politik und Religion tabu sein. Jedem soll seine persönliche Überzeugung gelassen werden, damit Freimaurerei Menschen zusammenbringen kann, die sonst einander „ewig fremd“ geblieben wären. Vor kurzem ist mir zufällig … Weiterlesen → Der Beitrag Hätte ich das vorher gewusst – wie gut es manchmal sein kann, „wenig“ über seine Brüder zu wissen erschien zuerst auf freimaurer.online | Das Freimaurer-Blog. [weiterlesen]

Erfreut zeigte sich der neue Meister vom Stuhl, Martin Marx, über die große Zahl der Gäste aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft, die zum traditionellen Neujahrsempfang der Wetzlarer Freimaurerloge „Wilhelm zu den drei Helmen“ ins Logenhaus gekommen waren. [weiterlesen]

1972 flüchtete Abayomi Oluyombo Bankole aus dem von Unruhen und Militärdiktaturen geprägten Nigeria nach Deutschland. Am 4. Dezember 2018 verlieh der Niedersächsische Innenminister Boris Pistorius „Yomi“ das Verdienstkreuz am Bande. Doch wie kam es dazu? [weiterlesen]

Die Logen, Distrikte und Großloge haben viele Veranstaltungen im Jahr, viele davon öffentlich. Schauen Sie, ob etwas für Sie dabei ist. Die Logen freuen sich über Ihren Besuch. [weiterlesen]

Die Stuttgarter Loge "Furchtlos und Treu" überreichte mehreren Organisationen einen mit über 13.000 bemerkenswerten Spendenbetrag. [weiterlesen]

The heart of the hall With 11 November 2018 marking the 100th anniversary of Armistice Day, the Library and Museum of Freemasonry looks at how a record of the masons who gave their lives in the First World War came to be immortalised in bronze and stained glass Walking up the grand staircase in Freemasons’ Hall on Great Queen Street, you may have noticed a casket sitting beneath a stained-glass window. It contains the Roll of Honour for the masonic dead of the First World War and, in the area kn [weiterlesen]

Women's rites With its roots in social reform, the Honourable Fraternity of Ancient Freemasons, also known as Freemasonry for Women, is a force for empowerment, says Grand Master Christine Chapman What inspired you to become a Freemason? My father was a mason and he loved every minute of it. He came to it late in life, but made some wonderful friends. It meant so much to him to belong. My mother joined at his behest and my husband was one, too, so I knew quite a lot about it. My mother aske [weiterlesen]

Freemasonry  on the march John Hamill, Deputy Grand Chancellor, on how the shared values and camaraderie found in Freemasonry have appealed to members of the British armed forces through history Retirement has enabled me to spend more time at my home in the Fens. I have been surprised by how often the peace and tranquillity have been disturbed by aeroplanes from the Royal Air Force and American air bases that still exist in East Anglia flying over the area. Given the recent celebrations marking [weiterlesen]

A mile in my shoes For Freemason Mark Ormrod, the battlefield injuries he sustained proved to be a springboard to reinvent his life. But not all veterans respond the same way. Peter Watts finds out how, thanks to masonic funding, Combat Stress provides psychiatric support for ex-personnel Christmas Eve in 2007 began with an ordinary patrol for Mark Ormrod, a Royal Marine on tour in Afghanistan. It ended with Mark in a coma and undergoing a life-saving operation after an improvised explosive devi [weiterlesen]

RSS Error: A feed could not be found at http://freimaurerinnen.de/cgi-bin/weblog_basic/index.php. A feed with an invalid mime type may fall victim to this error, or SimplePie was unable to auto-discover it.. Use force_feed() if you are certain this URL is a real feed.

Am 06. Oktober 2018 fand im Logenhaus der Bauhütte „Minerva“ in Leipzig ein spannendes Zukunftsgespräch statt, in dessen Rahmen verschiedene aktuelle und substanzielle Themen zur Zukunft der Freimaurerei diskutiert und vertieft wurden. Bei allen Beiträgen ging es um die Bedeutung und Weiterentwicklung dieser Themen für die Freimaurerei. Der Themenraster wurde von Br.: Helmut Reinalter entwickelt, … Freimaurerische Zukunftsgespräche: Werte und Ziele der Freimaurerei weiterlesen [weiterlesen]

Am 06. Oktober 2018 fand im Logenhaus der Bauhütte „Minerva“ in Leipzig ein spannendes Zukunftsgespräch statt, in dessen Rahmen verschiedene aktuelle und substanzielle Themen zur Zukunft der Freimaurerei diskutiert und vertieft wurden. Bei allen Beiträgen ging es um die Bedeutung und Weiterentwicklung dieser Themen für die Freimaurerei. Der Themenraster wurde von Br.: Helmut Reinalter entwickelt, … Freimaurerische Zukunftsgespräche: Freimaurerische Verhaltensweisen weiterlesen [weiterlesen]

Am 06. Oktober 2018 fand im Logenhaus der Bauhütte „Minerva“ in Leipzig ein spannendes Zukunftsgespräch statt, in dessen Rahmen verschiedene aktuelle und substanzielle Themen zur Zukunft der Freimaurerei diskutiert und vertieft wurden. Bei allen Beiträgen ging es um die Bedeutung und Weiterentwicklung dieser Themen für die Freimaurerei. Der Themenraster wurde von Br.: Helmut Reinalter entwickelt, … Freimaurerische Zukunftsgespräche: Freimaurerei und Religion weiterlesen [weiterlesen]

Am 06. Oktober 2018 fand im Logenhaus der Bauhütte „Minerva“ in Leipzig ein spannendes Zukunftsgespräch statt, in dessen Rahmen verschiedene aktuelle und substanzielle Themen zur Zukunft der Freimaurerei diskutiert und vertieft wurden. Bei allen Beiträgen ging es um die Bedeutung und Weiterentwicklung dieser Themen für die Freimaurerei. Der Themenraster wurde von Br.: Helmut Reinalter entwickelt, … Freimaurerische Zukunftsgespräche: Freimaurerei und Gesellschaft weiterlesen [weiterlesen]

Kontakt

Bitte die Buchstaben / Zahlen ins Textfeld eingeben

Intranet