• „Freimaurer sein heißt, sich gegen die Zumutungen der Unvernunft und Intoleranz zu wehren“

    Georg Semler, Großmeister

    Grosser Tempel der Grossloge von Österreich
  • Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität.

    Das sind die freimaurerischen Grundsätze. Sie machen Sinn, wenn danach gelebt wird. Durch den Beitritt zu einer Loge hat jeder Bruder den Auftrag übernommen, dies nach bestem Wissen und Gewissen anzustreben.

  • “Die Freimaurerei ist für mich eine Anleitung zur Reise nach innen, zu mir selbst.”

    Das gibt mir Kraft und Energie für meine Arbeit im täglichen Leben.

    Bruder Peter

GROSSLOGE VON ÖSTERREICH

der Alten, Freien und Angenommenen Maurer

Die Grossloge

  • Die ‚Großloge von Österreich’
  • Über ihre Geschichte
  • Berühmte österreichische Freimaurer
Weiterlesen

Wir Freimaurer

  • Worum es bei uns geht
  • Weshalb wir ein diskreter Bund sind
  • Was eine Loge ist
  • Wie man Freimaurer wird
Weiterlesen

Fragen & Antworten

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die uns gelegentlich von MitbürgerInnen im persönlichen Gespräch oder auch schriftlich gestellt werden. Weiterlesen

BLOG DER GROSSLOGE

  • Nach 81 Jahren Bücher-Restitution

    Und wieder kehrte Nazi-Raubgut zurück zu uns: wie schon vor drei Jahren aus der Bayerischen Staatsbibliothek jetzt Anfang 2019 aus der Staatsbibliothek zu Berlin. Diesmal waren es 26 historische Bücher, die unseren freimaurerischen Vorfahren 1938 von den Nazis geraubt wurden. Die beiden Bibliotheken können nichts dafür, sie haben es lange nicht gewusst; und wir auch nicht. Die Restitution wurde möglich, weil in den vergangenen Jahren überall das Bewusstsein dafür zugenommen hat, dass von den Nazis beschlagnahmte Kunstwerke und Bücher zurückzugeben sind. Dafür braucht es aber auch Informationen von den Bestohlenen. Wie bei den Münchner Bänden lieferte uns der Wiener Digitalbuch-Sammler […]

  • 70 Jahre Menschenrechte

    „Jeder Mensch hat Recht“ – So überschrieb die angesehene Tageszeitung SALZBURGER NACHRICHTEN einen Artikel zum 70. Geburtstag der UNO-Menschenrechtserklärung am 10. Dezember 2018. Peter Gnaiger interviewte dazu den Grazer Künstler Oskar Stocker, den Mönch und früheren Abt des Stifts Melk Burkhard Ellegast sowie Georg Semler, Großmeister der Großloge von Österreich. Weil – so heißt es in der Einleitung – „die diskrete Gesellschaft der Freimaurer in einem besonders engen Verhältnis zu den Menschenrechten steht.“ Wobei der Autor den Begriff der Menschenrechte durchaus weit interpretiert: auch im Sinne einer allgemeinen Humanität von Mensch zu Mensch. Auszüge aus dem Gespräch mit dem Großmeister. […]

  • 8. Dezember 2018

    Der 8. Dezember 2018 war für uns ein ganz besonderer Feiertag: der hundertste Geburtstag unserer Großloge. Sie wurde am 8. Dezember 1918 gegründet, einen Monat nach Ende des Ersten Weltkriegs, dem Zusammenbruch des Kaiserreichs und dem Start der Republik. Auf den Tag genau hundert Jahre danach haben wir das nun gefeiert: mit einer großen sogenannten Festarbeit im Festsaal der Wiener Hofburg. An die tausend Brüder aus ganz Österreich haben daran teilgenommen. Das Foto zeigt den mittleren und vorderen Teil des Festsaals gegen Ende der Veranstaltung, als alle Brüder wie bei jedem rituellen Treffen einander die Hände reichten und so eine […]

  • Die Republik und wir feiern heuer 100 Jahre

    Die Großloge von Österreich wurde nur wenige Wochen nach der Republik Österreich gegründet: am 8. Dezember 1918. Auch wir wurden heuer also 100 Jahre alt. Diese Gleichzeitigkeit freut uns sehr, haben wir der Republik doch unsere Entstehung zu verdanken. Die Monarchie vor 1918 hatte Freimaurerlogen (so wie auch viele andere Vereinsgründungen) ein Jahrhundert lang verboten – abgesehen vom zaristischen Russland schon damals in Europa ein autoritäres Unikum. Wie vieles änderte sich das 1918 mit der neu entstanden Republik schlagartig: Durch ein demokratisches Vereinsrecht ist es seitdem möglich, Vereine zu gründen, wenn diese den Gesetzen entsprechen. Und das tun wir natürlich. […]

  • Ein Grazer Geheimnis

    Wenn ein Freimaurer in Graz beim Zugang zur Terrassenhaussiedlung Sankt Peter an dieser übermannshohen Erinnerungstafel vorbei geht, wird er wohl stehen bleiben und sich wundern. Er wird erstaunt sein, weil er diese Säulen mit den beiden Buchstaben B und J aus den Tempeln kennt, in denen die Logen ihre rituellen Treffen abhalten. Aber was soll das hier bedeuten … an einer Hausmauer? Die Antwort ist einfach: Walter Laggner (1923 – 1997), einer der Architekten der Siedlung, war ein Freimaurer. Und offenbar haben ihm wohlmeinende Architektenkollegen hier ein Denkmal gesetzt. Mehr als zweimal drei Meter misst das „kleine“ Denkmal: siebeneinhalb Quadratmeter. […]

News-Feeds aus internationalen Medien & Blogs

  • Freimaurer 2.0
  • AFAM
  • Freemasonry
  • Error
  • FM Gedanken

Freimaurerei war immer schon Gegenstand der jeweiligen „Populär-Kultur“. Zwei jüngere Beispiele: Die legendäre Spongebob Schwammkopf Folge, in der Spongebob auf das Geheimnis der „Kopffüßler-Loge“ stößt. Noch deutlich bekannter: Die Simpsons-Folge in der Homer Simpsons den „Stonecutters“ beitritt. Höhepunkt ist die … Weiterlesen → Der Beitrag Endlich enthüllt: Wie Homer Simpson Freimaurer wurde erschien zuerst auf freimaurer.online | Das Freimaurer-Blog. [weiterlesen]

Rituale sind eigentlich nichts ungewöhnliches. Jeder Mensch, jede Gemeinschaft hat Rituale. Das Besondere am freimaurerischen Ritual ist, dass jahrhundertelang ein großes Geheimnis daraus gemacht wurde.  Zwar ist es noch heute Tradition, beim Eintritt in den Freimaurer-Bund zu geloben, keine Details … Weiterlesen → Der Beitrag Skandal, Skandal? Wir veröffentlichen ein „Ritual“! erschien zuerst auf freimaurer.online | Das Freimaurer-Blog. [weiterlesen]

CC BY-SA 4.0, Link Pinocchio ist eine der bekanntesten Kindergeschichten und ein populäres Symbol für Unabhängigkeit, Emanzipation und die Befreiung vom Marionettendasein. Weniger bekannt sind die vielen Parallelen zur Freimaurerei: Ähnlich wie im „Dschungelbuch“ des Freimaurers Rudyard Kipling geht es … Weiterlesen → Der Beitrag Pinocchio – ein Freimaurer-Buch? erschien zuerst auf freimaurer.online | Das Freimaurer-Blog. [weiterlesen]

Das Jahr ist viel zu schnell vergangen und schon haben fast alle wieder nur Weihnachten im Kopf. Wer sich noch fragt, was man Freimaurerisches zum Fest verschenken oder sich wünschen könnte, hier zwei Antworten: 1.) Buch „Ein Bruderkampf um Troja“ … Weiterlesen → Der Beitrag Tipps für Freimaurer-Wunschzettel erschien zuerst auf freimaurer.online | Das Freimaurer-Blog. [weiterlesen]

Eine fünfundzwanzigköpfige Gruppe der Wetzlarer Freimaurerloge „Wilhelm zu den drei Helmen“ nutzte ein langes Wochenende, um Brüder und Schwestern der seit den 1970er Jahren befreundeten Logen im niederländischen Hoorn zu besuchen. [weiterlesen]

Die Logen, Distrikte und Großloge haben viele Veranstaltungen im Jahr, viele davon öffentlich. Schauen Sie, ob etwas für Sie dabei ist. Die Logen freuen sich über Ihren Besuch. [weiterlesen]

Es existierten gleichzeitig verschiedene Subsysteme wie Wirtschaft, Politik, Moral, Recht, Religion, Kunst, Wissenschaften etc. In diese Subsysteme wird man nicht mehr hineingeboren und muss auch nicht zwingend ein ganzes Leben lang Mitglied bleiben.“ [weiterlesen]

Der freimaurerische Jahreswechsel erfolgt nach alter Tradion um den 24. Juni herum. Ende Juni fand der 5. Neujahrsempfang der Wiesbadener Loge „Plato zur beständigen Einigkeit“ im Festsaal des Logenhauses statt. [weiterlesen]

Talking books Despite his own blindness, Leslie Robinson is bringing FMT to other Freemasons who can’t see its pages. Along with voice-over man Chris Connop, he tells Edwin Smith how ‘masonic light’ brightens his life, and why he’s reaching out to blind brothers who may feel left in the dark When Leslie Robinson was born, his mother knew something was wrong. When a mum smiles at her newborn child, most of the time, the baby smiles back. ‘But,’ says Leslie, ‘I didn’t.’ Even so, at first, his chil [weiterlesen]

A battle of will Inspired by a stint on TV’s DIY SOS, Freemason Paul Matson set up Hull 4 Heroes, an organisation providing houses for homeless veterans. Edwin Smith talks to him about his plans to build a ‘Veterans Village’ in Hull and how Freemasonry spurs him on to do more good works When the TV programme DIY SOS came to Hull in 2015, Paul Matson received an email. As the owner of a company that builds conservatories in the local area, he gladly accepted the producers’ invitation to help out [weiterlesen]

In a landmark art deco building just over the Potomac River from Washington, DC, Quatuor Coronati’s American Conference saw academic and masonic speakers looking at ‘Freemasons in the Transatlantic World’ Just as Hurricane Florence hit the East Coast on 12 September, research lodge Quatuor Coronati (QC) was holding a three-day conference at the George Washington Masonic National Memorial in Alexandria, Virginia. Fortunately for QC, the National Memorial was spared anything beyond a moderate bree [weiterlesen]

By looking beyond society’s upper ranks for its members, Irish and Antients Freemasonry became an integral part of the development of Middle America during the 18th century, as Dr Ric Berman explains Think of Irish America and a series of images come to mind: Boston policemen, Philadelphia firefighters, Irish bars decked in green and white, or St Patrick’s Day, with the Chicago River dyed green. The images testify to the more than four million mainly Catholic migrants from the south of Ireland w [weiterlesen]

RSS Error: A feed could not be found at http://freimaurerinnen.de/cgi-bin/weblog_basic/index.php. A feed with an invalid mime type may fall victim to this error, or SimplePie was unable to auto-discover it.. Use force_feed() if you are certain this URL is a real feed.

„Bist du für deine Arbeit bezahlt worden? – Ich bin zufrieden!“ Diesen Dialog werden viele Brüder kennen, die regelmäßig an den Arbeiten ihrer Loge teilnehmen. Der Aufseher beantwortet dem Meister die Frage nach seiner Bezahlung mit den Worten „zufrieden“. Aber gerade in unserer heutigen Zeit streben die Menschen eher nach Glück und dem Gefühl glücklich … Glücklich sein oder doch lieber zufrieden? Ein Essay über das Streben nach Glück und Zufriedenheit weiterlesen [weiterlesen]

„Ich bin ein Meisterwerk. Sein massiger Körper war rasiert und glatt. Mal’akh schaute zuerst auf seine Füßen, die mit den Schuppen und Klauen eines Falken tätowiert waren; dann bewegte sein Blick sich hinauf zu seinen muskulösen Beinen, die als gemeißelte Säulen gestaltet waren – das linke Bein spiralförmig, das rechte mit vertikalen Streifen. Seine Lenden … Freimaurer Tattoos und deren Bedeutung – No Pain, no Gain weiterlesen [weiterlesen]

Am 06. Oktober 2018 fand im Logenhaus der Bauhütte „Minerva“ in Leipzig ein spannendes Zukunftsgespräch statt, in dessen Rahmen verschiedene aktuelle und substanzielle Themen zur Zukunft der Freimaurerei diskutiert und vertieft wurden. Bei allen Beiträgen ging es um die Bedeutung und Weiterentwicklung dieser Themen für die Freimaurerei. Der Themenraster wurde von Br.: Helmut Reinalter entwickelt, … Freimaurerische Zukunftsgespräche: Ritualisitik und Symbolik – Ist eine Reformulierung notwendig? [weiterlesen]

Am 06. Oktober 2018 fand im Logenhaus der Bauhütte „Minerva“ in Leipzig ein spannendes Zukunftsgespräch statt, in dessen Rahmen verschiedene aktuelle und substanzielle Themen zur Zukunft der Freimaurerei diskutiert und vertieft wurden. Bei allen Beiträgen ging es um die Bedeutung und Weiterentwicklung dieser Themen für die Freimaurerei. Der Themenraster wurde von Br.: Helmut Reinalter entwickelt, … Freimaurerische Zukunftsgespräche: Einige Thesen zur Zukunft der Freimaurerei weiterlesen [weiterlesen]

Kontakt

Bitte die Buchstaben / Zahlen ins Textfeld eingeben

Intranet