• „Freimaurer sein heißt, sich gegen die Zumutungen der Unvernunft und Intoleranz zu wehren“

    Georg Semler, Großmeister

    Grosser Tempel der Grossloge von Österreich
  • Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität.

    Das sind die freimaurerischen Grundsätze. Sie machen Sinn, wenn danach gelebt wird. Durch den Beitritt zu einer Loge hat jeder Bruder den Auftrag übernommen, dies nach bestem Wissen und Gewissen anzustreben.

  • „Freimaurerei ist Nachdenken mit einem Freund.“

    Dieser Satz trifft genau mein freimaurerisches Selbstverständnis. Er ist von Gotthold Ephraim Lessing, der 1771 in eine Hamburger Loge aufgenommen wurde.

    Bruder Johannes, Frühjahr 2016

GROSSLOGE VON ÖSTERREICH

der Alten, Freien und Angenommenen Maurer

Die Grossloge

  • Die ‚Großloge von Österreich’
  • Über ihre Geschichte
  • Berühmte österreichische Freimaurer
Weiterlesen

Wir Freimaurer

  • Worum es bei uns geht
  • Weshalb wir ein diskreter Bund sind
  • Was eine Loge ist
  • Wie man Freimaurer wird
Weiterlesen

Fragen & Antworten

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die uns gelegentlich von MitbürgerInnen im persönlichen Gespräch oder auch schriftlich gestellt werden. Weiterlesen

BLOG DER GROSSLOGE

  • GL-Tag2016-Dinner-150x150Europa zu Gast in Österreich

    Juni 2016: Internationaler Großlogentag in Wien. Vertreter von dreiunddreißig Großlogen aus aller Herren Länder folgten Anfang des Monats unserer Einladung und kamen für zwei Tage nach Wien; die meisten aus europäischen Staaten. Einundzwanzig Großlogen waren sogar durch ihre jeweiligen Großmeister vertreten, allen voran der amtsführende Großmeister der ‚United Grandlodge of England’: Pro Grandmaster Peter Lowndes. Die Großlogen der einzelnen Länder sind zwar völlig autonom; keine steht über der anderen. Dennoch gilt die englische Großloge, die vor dreihundert Jahren gegründet wurde und damit die älteste der Welt ist, als beispielgebend: nicht in den vielen Details des freimaurerischen Alltags, sondern wie sie […]

  • Coudenhove-Buch-150Über einen leidenschaftlichen Europäer

    Endlich gibt es eine umfassende Arbeit über eine der interessantesten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts: Richard Coudenhove-Kalergi – visionärer Paneuropäer und Freimaurer. Der renommierte Zeithistoriker Walter Göhring hat in jahrelangen Recherchen Material aus zahlreichen Archiven über den Gründer der Paneuropa-Bewegung und unermüdlichen Kämpfer für ein vereintes Europa zusammengetragen. Göhring hat damit nicht nur eine Biografie über Richard Coudenhove-Kalergi geschrieben, sondern gleichzeitig die jahrzehntelangen (vergeblichen) Bemühungen um Einigkeit auf dem alten Kontinent, auch nach dem Tod des Paneuropa-Initiators, bis in die Gegenwart beleuchtet. Friedensnobelpreisträger Alfred Hermann Fried, selbst Freimaurer in der Loge Sokrates und dann in der Loge Humanitas, hatte in Coudenhove-Kalergi […]

  • Öst-FahneA bissel Freimaurerei im Wahlkampf

    Am 22. Mai 2016 haben die Österreicher Alexander Van der Bellen mit 50,3 Prozent der gültigen Stimmen zum neuen Bundespräsidenten gewählt. Wir erwähnen diese allen Österreichern bekannte Tatsache nur aus einem Grund: Weil im Wahlkampf ganz überraschend auch das alte antifreimaurerische Verschwörungsmuster ein paarmal kurz aufblitzte. Alexander Van der Bellen war in den 1970igern einige Jahre bei einer Innsbrucker Loge. Schon bald nach Beginn des Wahlkampfs poppte dieses völlig sensationslose Faktum da und dort auf, wohl als Versuch, ihn ein wenig anzuschwärzen. Wir wollen nicht übertreiben: Es war keine große antifreimaurerische Kampagne, nur ein wenig propagandistisches Kleingeld im Rückgriff auf […]

  • Wolfgang-Bahro-150Bekenntnisse

    Der Schauspieler, Kabarettist und Freimaurer Wolfgang Bahro, bekannt als ziemlich böser Rechtsanwalt Dr. Jo Gerner in der gefühlt ewigen (seit 1992) RTL-Seifenoper ‚Gute Zeiten, Schlechte Zeiten’, gehört zu jenen Promis, die sich in der Öffentlichkeit gerne und bekenntnisfreudig outen. Jedenfalls immer wenn er gefragt wird: sei es in Fernseh-Talkshows oder in Printmedien. Bahro ist seit 2009 in einer Loge der deutschen Großloge „Zu den drei Weltkugeln‘. „Ich bin für Toleranz und Menschlichkeit. Und die Frage, wie man diese Werte jeden Tag auf Neue umsetzen kann, hat mich beschäftigt. Darum bin ich Freimaurer geworden“, sagte Bahro in einem Interview mit der […]

  • Zirkel-u-Winkel-150Rituale und Symbole

    Symbole wie der Zirkel und das Winkelmaß: die wohl bekanntesten Freimaurerzeichen. Sie werden bei unseren regelmäßigen rituellen Zusammenkünften aufgelegt und sollen uns daran erinnern, worum es geht, nämlich um das Arbeiten an uns selbst: jeder Freimaurer für sich, ohne Druck und ohne Zensur von oben. Dabei symbolisiert der Zirkel die ganz persönliche Humanität jedes Bruders, in die alle Menschen eingeschlossen sein sollen. Und der rechte Winkel steht für Recht, Gerechtigkeit und Redlichkeit. Diese uralten Symbole werden überall verstanden. Im Gegensatz zu penibel formulierten Normen bieten sie die Möglichkeit individueller Interpretation und Anpassung an die Veränderungen des Lebens. Über diese Zusammenhänge, […]

Weiterlesen

News-Feeds aus internationalen Medien & Blogs

  • Freimaurer 2.0
  • AFAM
  • Freemasonry
  • Gedanken im Netz
  • FrMaurer
  • FM Gedanken

»Na?! Auch FC St. Pauli Fan?!« Ich wurde in letzter Zeit so oft auf meinen Freimaurer Ring angesprochen, dass es irgendwie an der Zeit war, einen Artikel über Freimaurer Ringe zu verfassen. Dabei habe ich wieder mal einiges lernen können: Wusstet Ihr z. … Weiterlesen → Der Beitrag Bruno Ganz und (m)ein Freimaurer Ring vom FC St. Pauli erschien zuerst auf FREIMAURER.ONLINE ▲ Das Blog des »Freimaurer in 60 Minuten«-Autors. [weiterlesen]

Seit einiger Zeit landen immer mehr Besucher über die Seite der österreichischen Großloge auf meinem Blog – die Brüder haben ihren Internetauftritt überarbeitet und übernehmen als erste Großloge meine freimauer.online-Meldungen als Newsfeed. Thank you, Austria – eine schöne Überraschung und ein großer Vertrauensbeweis. Die neue Seite (www.freimaurerei.at) kann sich sehen lassen. … Weiterlesen → Der Beitrag Geldof, Gabriel, Sting? Vorsicht mit Listen prominenter Freimaurer! erschien zuerst auf FR [weiterlesen]

Es war ein ungewöhnlicher und durchaus nicht unumstrittener Schritt: René Schon, langjähriger Sekretär einer süddeutschen Freimaurer-Loge, hat zum Ende seiner Ehrenamtszeit anonymisiert ausgewählte Mails von Außenstehenden in seinem Blog veröffentlicht. Mails, in denen die Autoren die Logenbrüder z. B. darum bitten,  die »Stimmen … Weiterlesen → Der Beitrag Kurios bis erschreckend – »Perlen« aus dem Logen-Postfach erschien zuerst auf FREIMAURER.ONLINE ▲ Das Blog des »Freimaurer in 60 Minuten«-Au [weiterlesen]

Bei meiner letzten Irland-Reise (weitere Fotos vom Logenhaus Sligo s. u.) ist mir einmal mehr klar geworden, wie vielfältig Freimaurerei ist. Vor allem im Bereich der Rituale bzw. des Brauchtums. Drei Beispiele: Während hierzulande der Raum für die zeremoniellen Versammlungen … Weiterlesen → Der Beitrag Oha: Haben Freimaurer bei den Wikingern »geklaut«? erschien zuerst auf FREIMAURER.ONLINE ▲ Das Blog des »Freimaurer in 60 Minuten«-Autors. [weiterlesen]

Bayreuth, vor allen Dingen bekannt für den Komponisten Richard Wagner und die Wagner-Festpiele, hat neben etlichen Sehenswürdigkeiten ein ganz besonderes Kleinod: Das Deutsche Freimaurermuseum. Es ist eine Reise wert, und wer Bayreuth besucht, sollte es nicht versäumen. [weiterlesen]

Schon seit Jahrhunderten gibt es Freimaurer, die Freude daran haben, sich an Orten mit einer besonderen Ausstrahlung zu treffen, beispielsweise in Burgen, auf Schlössern, in Grotten, Parkanlagen. Oder, wie die Loge in Bad Oeynhausen, ein Mal im Jahr in einem Steinbruch. [weiterlesen]

Der Verein freimaurerischer Künstler "Pegasus" trifft sich in diesem Jahr vom 9. bis zum 11. September 2016 zu seinem Jahrestreffen im Ort Schillingsfürst bei Rothenburg ob der Tauber. Auch Nichtmitglieder sind eingeladen. [weiterlesen]

Im Rahmen ihres 240-jährigen Jubiläums plant die Loge „Zu den vereinigten drei Flüssen i.Or. Passau“ eine gemeinsame Reise nach London. Brüder und Schwestern aus anderen Logen sind willkommene Gäste. Vorgesehen sind vier Tage und drei Übernachtungen vom 31. Oktober bis 3. November 2016. [weiterlesen]

Service and sacrifice The Battle of the Somme produced more than one million casualties. Director of the Library and Museum of Freemasonry Diane Clements marks the masons who fought for freedom The centenary of the first day of the Battle of the Somme on 1 July 1916 will be marked this summer. On that single day there were almost 60,000 British casualties, most of them before noon, of whom nearly 20,000 died.  As the regular army had been largely destroyed by the end of 1914, the soldiers who fo [weiterlesen]

When history is written Director of Special Projects John Hamill defends the accuracy of the documentation detailing Grand Lodge’s formation  Were it possible to travel back and forth in time, it would be fascinating to bring back some of those fewer than 100 brethren who came together at the Goose and Gridiron Tavern in London on 24 June 1717 to elect the first Grand Master and bring into being the first Grand Lodge in the world.  The brethren can have had no conception of what they were starti [weiterlesen]

Public display Civil rights advocate and art collector John Bowes seemed destined for masonic greatness. Philippa Faulks discovers the Provincial Grand Master who never was John Bowes is best known for the magnificent Bowes Museum in Barnard Castle, County Durham. Created with his wife Joséphine as a legacy for future generations, it now houses some of Britain’s most treasured artworks and has been compared to the Wallace Collection in London. Born on 19 June 1811 in London, Bowes was the illegi [weiterlesen]

Never stumped When a group of lodges in Kidderminster wanted to relocate from the cellar of a hotel, joining a local cricket club proved to be the perfect solution In December 2015 the Membership Focus Group launched a strategic paper that identified masonic centres as a key area for improvement in the organisational development of Freemasonry. With many centres not considered fit for purpose by the members who meet in them, the challenge for lodges is how to turn a legacy problem into an opport [weiterlesen]

Vor einigen Tagen wurde ein Brandanschlag in Tröglitz auf ein Gebäude verübt, welches 40 Flüchtlingen als Unterkunft dienen sollte. Ob dieser Anschlag einen rechtsextremen Hintergrund hat ist zwar noch unklar, doch deutet alles darauf hin. Besonders erschreckend finde ich jedoch, dass … Weiterlesen → [weiterlesen]

Mein (Freimaurer) Bruder R. K. berichtete vor Kurzem von seiner Begegnung mit einem älteren Mann. Mit Zuustimmung von Bruder R. K., möchte und darf ich seinen Beitrag gerne hier teilen. Gestern hatte ich eine berührende Begegnung. Mit meiner Frau und … Weiterlesen → [weiterlesen]

… aber einen einzelnen Menschen, mich selber. Ein einfacher Satz. Doch wie schwierig es ist diesen umzusetzen erleben wir jedes Jahr aufs Neue, wenn wir am 31.12. gute Vorsätze für das neue Jahr festlegen und einige davon schon kurze Zeit … Weiterlesen → [weiterlesen]

Vor einiger Zeit hatte es mich zu einer Beförderung zweier Lehrlinge nach Limburg an der Lahn geführt. Der masonische Start in den Tag fing jedoch schon etwas früher an. Die Überschrift könnte daher auch lauten: Was vor der Beförderung bei Jacob … Weiterlesen → [weiterlesen]

“Frauen sind Freimaurer? Das war für viele Besucher die erste Überrschung beim Konzert ‘Ein verborgenes Netz’ [...]“. So beginnt die Zeitungskritik der “Rheinpfalz” zu einem musikalisch-freimaurerischen Erlebnis, das am 17. Juli in Ludwigshafen/Rhein stattfand. Die Cellistin Katja Zakotnik und ihre Pianistin Naila Alvarenga spielten Musik freimaurerisch inspirierter Komponisten und zeigten in der Konzertmoderation, wie sich die [weiterlesen]

Mein Google-Alert meldete dieser Tage einen Bericht von bzw. über eine Loge. Die Überschrift bediente sich hartnäckiger Vorurteile, die ich hier nicht wiederhole, und setzte dem ein “wir … nicht” voran. Der Text war ganz informativ, dennoch ist das offensichtliche Bemühen um transparente Öffentlichkeitsarbeit schon vorher verloren. Warum? Einfach weil unser Gehirn so ist, wie [weiterlesen]

Mir brennt da was auf der Historikerinnen-Seele. Heute sah ich auf einer Facebook-Chronik einen Post, den ich nicht teilen oder verlinken möchte, um ihm nicht noch mehr Bedeutung zu verleihen. Ich werde ihn kurz beschreiben. Sicherlich werden einige von Euch den typischen Duktus erkennen: Drei Fotos von Zeitungsausschnitten mit Berichten über sexuelle Übergriffe und/oder andere [weiterlesen]

„Freimaurer müssen zwingend gläubig sein“, Freimaurerei setzt den Glauben an ein höheres Wesen oder an etwas Göttliches voraus.“ – solche Sätze höre und lese ich oft, auch in den einschlägigen facebook-Gruppen. Und zur Begründung der oft sehr kategorisch vorgetragenen „Basta“-Aussagen in Sachen Glaubenspflicht folgt oft und gern der Rückbezug auf Schriften eines gewissen Anderson [weiterlesen]

Immer noch erreichen mich Briefe und Anschreiben, welche Stellung nehmen auf meinen Artikel in der Humanität in dem es über die Regularität von Brüdern geht, welche sich als Atheisten bezeichnen. Darin kommen verschiedene Thesen und Theorien vor, die ich sehr interessant finde und ich möchte hierzu auch meine Ideen kurz darstellen. Freimaurerei – Eine Religion […] [weiterlesen]

„Leben ist Handlung Leben ist Wandlung Es ist nie zu spät Wer kann der geht Wer kann der geht“ Aus dem Lied „Lektion in Wermut – Der W“ Oft werde ich gefragt was einen Menschen dazu bewogen hat Freimaurer zu werden. Natürlich werden die meisten Brüder und Schwestern nun antworten, dass sie auf der Suche […] [weiterlesen]

In der Rolle des Sekretärs einer Loge wird man immer wieder mit sehr Kuriosem konfrontiert. Da ich zum kommenden Maurerjahr aus diesem Amt ausscheide und mich mehr dem Schreiben und Reden widmen werde, (als neuer Redner meiner Loge) möchte ich in diesem Eintrag doch kurz aufzeigen, wie viel Irrglauben und Unsinn es noch immer in […] [weiterlesen]

„Ein freier Mann von gutem Ruf“ das ist die Antwort, die man als Interessent hört, wenn man einen Freimaurer nach den Voraussetzungen zur Aufnahme in dem Bund fragt. Diese Antwort umfasst eigentlich kurz und bündig alles Nötige und wirft zugleich wieder neue Fragen auf. Was soll das eigentlich heißen und was bedeutet es beim näheren […] [weiterlesen]

Kontakt

Kultur und Wissenschaft

Archiv