• „Freimaurer sein heißt, sich gegen die Zumutungen der Unvernunft und Intoleranz zu wehren“

    Georg Semler, Großmeister

    Grosser Tempel der Grossloge von Österreich
  • Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität.

    Das sind die freimaurerischen Grundsätze. Sie machen Sinn, wenn danach gelebt wird. Durch den Beitritt zu einer Loge hat jeder Bruder den Auftrag übernommen, dies nach bestem Wissen und Gewissen anzustreben.

  • „Freimaurerei ist Nachdenken mit einem Freund.“

    Dieser Satz trifft genau mein freimaurerisches Selbstverständnis. Er ist von Gotthold Ephraim Lessing, der 1771 in eine Hamburger Loge aufgenommen wurde.

    Bruder Johannes, Frühjahr 2016

GROSSLOGE VON ÖSTERREICH

der Alten, Freien und Angenommenen Maurer

Die Grossloge

  • Die ‚Großloge von Österreich’
  • Über ihre Geschichte
  • Berühmte österreichische Freimaurer
Weiterlesen

Wir Freimaurer

  • Worum es bei uns geht
  • Weshalb wir ein diskreter Bund sind
  • Was eine Loge ist
  • Wie man Freimaurer wird
Weiterlesen

Fragen & Antworten

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die uns gelegentlich von MitbürgerInnen im persönlichen Gespräch oder auch schriftlich gestellt werden. Weiterlesen

BLOG DER GROSSLOGE

  • Mozart-unvollendet-150„Mozart und seine Wiener Netzwerke“

    Das ist der Titel einer Ausstellung im Wiener Mozarthaus. Viele der Freunde und Förderer Mozarts waren Freimaurer, nachdem er 1781 von Salzburg nach Wien übersiedelt war. Und auch er selbst trat 1784 der Loge ‚Zur Wohltätigkeit‘ bei. Für seine Brüder komponierte er Freimaurermusik im engeren Sinn (Beispiel: Freimaurerkantaten) und im weiteren Sinn (etwa die Zauberflöte). Bis zu vierzig Prozent des Publikums in seinen Konzerten waren Logenmitglieder, berichtet Manfred Wagner, der Kurator der Ausstellung. Männer der Aufklärung waren das mit Beziehungen bis ganz hinauf zu Kaiser Joseph II. Sie hatten vor allem eines im Sinn: Sie wollten die Welt mit ihren […]

  • kirche-rosen-150Katholische Rosen

    Unser Jubiläumsjahr fing gut an: mit einer Anerkennung von prominenter katholischer Seite. In seiner Neujahrsansprache würdigte der Kardinal von Prag, Dominik Duka, zuerst das diesjährige Luther-Jubiläum: 500 Jahre Thesenanschlag in Wittenberg. Und dann ganz überraschend auch das Jubiläum der ältesten Großloge, der Großloge von London. Sie wird heuer 300 Jahre alt, ein Ereignis, das in der ganzen Freimaurerwelt gefeiert wird. Ins Deutsche übertragen sagte der Kardinal: „Zweihundert Jahre nach Martin Luther, im Jahr 1717, hegten in London spirituelle und intellektuelle Denker Zweifel, dass man die Welt nur mit dem Glauben auf der Grundlage der Bibel verbessern könne. Das war die […]

  • sichrovsky-cover-150Freimaurer-Dichtung aus vier Jahrhunderten

    Heinz Sichrovsky (Hg.) – Als ich König war und Maurer – Eine Anthologie mit 90 Portraits von Oskar Stocker. Zehn Jahre lang sammeln, sichten und sortieren – das Ergebnis von Sichrovskys Arbeitsfleiß kam im November 2016 auf den Büchermarkt: 600 Seiten Dichtung von Freimaurern entweder für den Logengebrauch oder durch Gegenstand, Symbolik und Wortwahl mit der Freimaurerei verbunden; vor allem Lyrik, hundert Seiten sind aber auch Prosa. Große Namen wie Lessing, Goethe, Claudius, Heine, Puschkin, Tucholsky oder Rudyard Kipling sind darunter, alle waren Logenmitglieder; aber auch weniger geläufige wie Blumauer, Schönwiese oder Stephan Eibel-Erzberg. Zusammen sind es 124 Texte von […]

  • bsb-restitution-150Restitution von Nazi-Raubgut

    Bayern übergab historische Bücher an die ‚Großloge von Österreich’. Es sind zwar nur 27 Bücher, welche die Bayerische Staatsbibliothek am 16. September 2016 restituierte, aber diese Bände haben für die ‚Großloge von Österreich’ erheblichen Wert. Nicht nur einen historischen, weil einige immerhin aus den 1780iger Jahren stammen, als Bruder Mozart seine weltberühmte Freimaurermusik komponierte. Sie haben darüber hinaus auch einen ideellen Wert, sind sie doch ein weiteres Stück Wiedergutmachung nach dem Nazi-Terror, der 1938 auch die österreichische Freimaurerei vernichtete. Hitlers SS sperrte damals alle Logen zu, führende Freimaurer wurden verhaftet und alle mobilen Besitztümer abtransportiert; auch die zum Teil kostbaren […]

  • GL-Tag2016-Dinner-150x150Europa zu Gast in Österreich

    Juni 2016: Internationaler Großlogentag in Wien. Vertreter von dreiunddreißig Großlogen aus aller Herren Länder folgten Anfang des Monats unserer Einladung und kamen für zwei Tage nach Wien; die meisten aus europäischen Staaten. Einundzwanzig Großlogen waren sogar durch ihre jeweiligen Großmeister vertreten, allen voran der amtsführende Großmeister der ‚United Grandlodge of England’: Pro Grandmaster Peter Lowndes. Die Großlogen der einzelnen Länder sind zwar völlig autonom; keine steht über der anderen. Dennoch gilt die englische Großloge, die vor dreihundert Jahren gegründet wurde und damit die älteste der Welt ist, als beispielgebend: nicht in den vielen Details des freimaurerischen Alltags, sondern wie sie […]

Weiterlesen

News-Feeds aus internationalen Medien & Blogs

  • Freimaurer 2.0
  • AFAM
  • Freemasonry
  • Gedanken im Netz
  • FrMaurer
  • FM Gedanken

Was kommt dabei heraus, wenn sich einer der bekanntesten Kulturjournalisten Österreichs zehn Jahre lang durch Freimaurer-Dichtung stöbert? Antwort: Der »600-Seiten-Backstein der Freimaurer-Lyrik«, ein masonischer 800-Gramm »Schinken«, der nicht nur für Freimaurer-Dichtkunstfans »Feinkost« ist, sondern auch vom Feuilleton gefeiert wurde. Heinz Sichrovskys »Als … Weiterlesen → Der Beitrag 800 Gramm Maurer-Dichtkunst: Der »Backstein der Freimaurer-Lyrik« erschien zuerst auf freimaurer.online | Das [weiterlesen]

Charles Dickens Weihnachtsgeschichte »A christmas carol« ist weltbekannt. Es gibt unzählige Buchfassungen, Verfilmungen. Auch das Musical »Vom Geist der Weihnacht« ist ein Kassenschlager. Umso faszinierter war ich, als ich diese Weihnachtsgeschichte bei meiner diesjährigen Logen-Weihnachtsfeier mit ganz neuen Augen sehen, äh… … Weiterlesen → Der Beitrag Berühmte Weihnachtsgeschichte voller Freimaurer-Symbolik? erschien zuerst auf freimaurer.online | Das »Freimaurer in 60 Minuten«-Blog. [weiterlesen]

Gestern Abend in meiner Loge: Freimaurerischer Besuch aus England. Darunter: Ein LKW-Fahrer, ein Bauer, ein Marine-Soldat, Akademiker und Handwerker, Brexit-Befürworter und -Gegner, Royalisten und Demokraten, EU-Skeptiker und -Verfechter, Alte und Junge. Und obwohl wir über »Gott und die Welt« gesprochen … Weiterlesen → Der Beitrag Geistesblitz: *BAM!* Jo, das ist Freimaurerei! erschien zuerst auf freimaurer.online | Das »Freimaurer in 60 Minuten«-Blog. [weiterlesen]

Ist die New Yorker Freiheitsstatue wirklich ein Freimaurer-Denkmal? Ein Gastbeitrag zu »Lady Libertys« 130. Geburtstag – von Dieter Ney: Wieso Miss Liberty nicht sexy ist und was die Freimaurer damit zu tun haben Eine Hauptrolle hat Miss Liberty meines Wissens in noch … Weiterlesen → Der Beitrag Die Freiheitsstatue – ein Freimaurer-Denkmal? erschien zuerst auf freimaurer.online | Das »Freimaurer in 60 Minuten«-Blog. [weiterlesen]

Die Erlanger Freimaurerloge "Libanon zu den 3 Cedern" hat zum jährlichen Benefizkonzert eingeladen: Barocke Freimaurerlieder stehen auf dem Programm der Veranstaltung zu Gunsten der "Ehrenamtlichen Flüchtlingsbetreuung in Erlangen" (Efie). Zur großen Freude der Gastgeber müssen wegen des starken Andrangs zahlreiche weitere Stühle in das zum Konzertsaal umfunktionierte "Allerheiligste" der Loge verbracht werden. [weiterlesen]

"Königliche Kunst vom Feinsten", freut sich der Vorsitzende der Loge "Roland zu den Alten Pflichten" in Bremen. Bis in die letzte Reihe war der Veranstaltungsraum des Oelzweighauses gefüllt, als der Echopreisträger Joel Frederiksen (Bass) und der vielfach ausgezeichnete Pianist und Dozent an der Hochschule für Künste, Mikhael Berlin, Schuberts Wintereise aufführten. Viele Logenmitglieder aus verschiedenen Logen, Partnerinnen und Gäste haben den Abend genossen. [weiterlesen]

Der ungewöhnlich kalte Winter rückt eine Gruppe von Menschen wieder stärker ins Bewusstsein, die nicht warm, wohlig und geschützt in ihren Wohnungen die kalte Jahreszeit überstehen, sondern die teilweise bewusst, teilweise unverschuldet auf der Straße leben. [weiterlesen]

Die Internetredaktion ist von massiven Störungen der Telekommunikation im Ortsbereich betroffen. Das hat auch Auswirkungen auf die Internetseite und den Newsletter. [weiterlesen]

Tea and sympathy A self-made man who brought tea to the British masses, Freemason Sir Thomas Johnstone Lipton also campaigned for the sick and the poor, as Philippa Faulks discovers Many masonic lodges around the world can boast of a famous member among their ranks, but Glasgow’s Lodge Scotia, No. 178, has one rather remarkable brother – Sir Thomas Johnstone Lipton. As with many other masons quietly carrying out acts of philanthropy, Lipton remains an unsung hero. Lipton was a self-made man, end [weiterlesen]

A better person Whether it’s organising a football match in a war zone or catching fish by hand in a life raft, Wayne Ingram is a serial fundraiser. Imogen Beecroft discovers why joining Freemasonry was the logical step Despite having raised more than £100,000 to give one boy life-changing facial surgery, £67,000 to build an orphanage in Africa, and £12,000 for Great Ormond Street Hospital (GOSH), Wayne Ingram doesn’t spend much time considering his role in improving the quality of people’s live [weiterlesen]

The title deeds of the Craft Director of Special Projects John Hamill traces the origins of the Antient Charges and what they reveal about masonic values On the first occasion on which a brother is installed as Master of a lodge he is required to give his assent to a Summary of the Antient Charges and Regulations, read out to him by the Secretary. This summary first appeared in print in the second edition (1775) of William Preston’s Illustrations of Masonry, in which he outlined the installation [weiterlesen]

The stories we tell Now in its third year, Letters Live returns to Freemasons’ Hall in a sell-out run. Emilee Tombs takes notes A hush falls over the crowd inside the main chamber of Freemasons’ Hall in Covent Garden, London. The anticipation is palpable as actor Toby Jones takes to the stage and grabs the microphone to speak. ‘Letters cast powerful spells,’ he starts. ‘They take the reader to places familiar and strange.’ It was with this thought that Letters Live, now in its third year, was co [weiterlesen]

Vor einigen Tagen wurde ein Brandanschlag in Tröglitz auf ein Gebäude verübt, welches 40 Flüchtlingen als Unterkunft dienen sollte. Ob dieser Anschlag einen rechtsextremen Hintergrund hat ist zwar noch unklar, doch deutet alles darauf hin. Besonders erschreckend finde ich jedoch, dass … Weiterlesen → [weiterlesen]

Mein (Freimaurer) Bruder R. K. berichtete vor Kurzem von seiner Begegnung mit einem älteren Mann. Mit Zuustimmung von Bruder R. K., möchte und darf ich seinen Beitrag gerne hier teilen. Gestern hatte ich eine berührende Begegnung. Mit meiner Frau und … Weiterlesen → [weiterlesen]

… aber einen einzelnen Menschen, mich selber. Ein einfacher Satz. Doch wie schwierig es ist diesen umzusetzen erleben wir jedes Jahr aufs Neue, wenn wir am 31.12. gute Vorsätze für das neue Jahr festlegen und einige davon schon kurze Zeit … Weiterlesen → [weiterlesen]

Vor einiger Zeit hatte es mich zu einer Beförderung zweier Lehrlinge nach Limburg an der Lahn geführt. Der masonische Start in den Tag fing jedoch schon etwas früher an. Die Überschrift könnte daher auch lauten: Was vor der Beförderung bei Jacob … Weiterlesen → [weiterlesen]

Beim Aufschlagen der Zeitung sprang mir neulich folgendes Zitat von Joachim Gauck ins Auge: “Heftig streiten, aber mit Respekt und mit dickem Fell.” Eine offensive, robuste Streitkultur fordert Noch-Bundespräsident Gauck in seiner Abschiedsrede - die Fähigkeit des fairen Streitens um Inhalte scheint in unserer angeblich “postfaktischen” Zeit mit ihren Verbal-Schlachten mehr und mehr abhanden zu [weiterlesen]

Die Freimaurerinnenlogen der Frauen-Großloge von Deutschland (FGLD) sind eingetragene Vereine. Sie haben (so wie auch die FGLD als Dachorganisation) Satzungen nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch und weitere Ausführungsbestimungen (Ordnungen, Hausgesetze) und sind demokratisch organisiert. Es gibt regelmäßig Mitgliederversammlungen, Wahlen, Protokolle und Kassenprüfungen, kurzum, alles, was in Vereinen üblich und vorgeschrieben ist. Neben den spezifischen “freimaurerischen” Inhalten [weiterlesen]

Für Menschen, die sich in unangemessener Weise äußern, gerne auch ohne jede Wertschätzung, habe ich als Kind das Wort “Kotzbrocken” gelernt. Gerade ist mir so einer begegnet. Jetzt frage ich mich, wie ich als Erwachsene und Freimaurerin in angemessener Form mit diesem Phänomen umgehe? Natürlich kommt es darauf an, in welchem Zusammenhang, in welcher sozialen [weiterlesen]

Spätestens mit dem Eintritt in eine Loge lernt die Freimaurerin, sich mit Symbolen aus den Bereichen der Bauhüttentradition, der Natur und des Kosmos bewusst auseinander zu setzen. Bald erkennt sie auch Symbolik in Schriften, Bildern und Skulpturen, an Kathedralen, in entsprechend angelegten Gärten, an Gebäuden und vielleicht auch im Spiel der Zahlen. Die Symbolsprache hilft, Dinge [weiterlesen]

„Toleranz, auch Duldsamkeit, ist allgemein ein Geltenlassen und Gewährenlassen fremder Überzeugungen, Handlungsweisen und Sitten. Umgangssprachlich ist damit heute häufig auch die Anerkennung einer Gleichberechtigung gemeint, die jedoch über den eigentlichen Begriff („Duldung“) hinausgeht.“ https://de.wikipedia.org/wiki/Toleranz Toleranz ist eine der 5 Grundsätze der modernen Freimaurerei. Sie dient uns als Grundlage für einen brüderlichen und schwesterlichen Umgang untereinander, … Teilzeit-Tol [weiterlesen]

Einleitung Die Worte Audi, Vide, Tace, also höre, sehe und schweige ist nicht nur das Motto des Inlandsdienstes der Tschechei, sondern auch einer der typischen Sinnsprüche der Freimaurerei. Dies ist so prägend, dass er auf dem Gebäude der Vereinten Großloge von England (UGLoE) verewigt wurde. Zuhören und sehen und danach über das Erfahrene schweigen sollen … AUDI – VIDE – TACE weiterlesen [weiterlesen]

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern auf diesem Wege ein frohes und vor allem friedliches Weihnachtsfest. Gerade nach dem Anschlag in Berlin dürfen wir uns das Fest nicht verderben lassen. Wir dürfen die Hoffnung nie verlieren und radikalen Kräften keine Plattform bieten, stattdessen sollten wir näher zusammenstehen als zuvor. Genießt alle ein paar ruhige und … Ein friedliches Weihnachtsfest weiterlesen [weiterlesen]

Heute Morgen fand ich eine liebe Email meines Bruders und Mit-Bloggers Philip Militz im Posteingang mit dem Hinweis auf einen seiner Artikel: http://www.freimaurer.online/2016/11/geistesblitz-bam-jo-das-ist-freimaurerei/ Dieser wiederum hat unseren Bruder und ebenso Mit-Blogger Hagen zu seinem Artikel veranlasst: https://hagenunterwegs.wordpress.com/2016/12/02/bam-jo-das-ist-freimaurerei Natürlich möchte ich ebenso einen kleinen Beitrag zu leisten: Als ich vor einigen Jahren in Paris über ein … [weiterlesen]

Kontakt

Intranet